Macron ernennt Premier und reist zu Merkel nach Berlin

Der neue französische Präsident Emmanuel Macron ernennt am Montag seinen Premierminister. Kanzlerin Angela Merkel wird Macron am späten Montagnachmittag vor dem Kanzleramt mit militärischen Ehren begrüßen.

Bei dem Gespräch im Kanzleramt (17.30 Uhr) dürften europapolitische Fragen und die deutsch-französische Zusammenarbeit im Mittelpunkt stehen.

Seine Entscheidung gilt als richtungsweisend für den Wahlkampf vor den Parlamentswahlen im Juni. Falls Macron keine Mehrheit in der Nationalversammlung bekäme, würde das seinen Handlungsspielraum deutlich einschränken. Der sozialliberale Macron hatte eine Woche zuvor die Stichwahl um das Präsidentenamt klar gegen die Rechtspopulistin und EU-Gegnerin Marine Le Pen gewonnen.

Ausgabe: