Facebook will laut Zeitung eigene Serien zeigen

Facebook-CEO Mark Zuckerberg. Das soziale Netzwerk will künftig eigene Serien streamen. Facebook wollte gegenüber der Zeitung allerdings kein Statement zu den konkreten Content-Plänen abgeben.

Menlo Park. in de USA wird der Wettbewerb um die besten TV-Serien, Einschaltquoten und Bezahl-Abonnements intensiver.

Der US-Technologiekonzern Facebook plant, in großem Stil eigene Fernsehinhalte für Facebook-Nutzer anzubieten.

Der Start ist dem Bericht zufolge für Ende des Sommers 2017 geplant, schreibt das "Wall Street Journal".

Das "Wall Street Journal" schreibt, das Unternehmen sei bereits im Gespräch mit Hollywood-Studios und Rechtevermarktern. Wie das WSJ weiter berichtet, gibt es auch inhaltliche Vorgaben: Facebook wolle keine politischen Dramen, Nachrichtensendungen oder Serien mit viel nackter Haut und schmutziger Sprache. Facebook wolle bis zu drei Millionen Dollar pro Serienfolge ausgeben - das wären sehr kostspielige TV-Produktionen.

Mit dem Vorstoß ins Fernseh-Geschäft würde Facebook sowohl mit klassischen Fernsehsendern als auch mit Streaming-Diensten wie Netflix oder Amazon um Werbegelder konkurrieren. Das Online-Netzwerk habe dabei vor allem die Altersgruppe der 17- bis 30-Jährigen im Visier. Auch Apple experimentiert gerade mit exklusiven Inhalten wie der Sendung "Planet of the Apps" - und holte sich zwei Top-Manager des TV-Studios von Sony.

Damit würde sich auch zeigen, wie gut sich detaillierte Informationen über die Interessen von Zuschauern tatsächlich in den Erfolg von Sendungen übersetzen lassen.

Ausgabe: