Mehrkampf-Meister schwer verletzt

Mehrkampfmeister Lukas Dauser hat sich bei den deutschen Turn-Meisterschaften schwer am Knie verletzt.

Eine schwere Verletzung von Mehrkampf-Meister Lukas Dauser hat am Mittwoch die Turnfest-Stimmung in der ausverkauften Max-Schmeling-Halle getrübt. Beim Abgang nach seiner Ringe-Übung knickte der Unterhachinger mit dem rechten Knie unglücklich um und blieb zunächst einige Sekunden auf der Matte liegen.

Die erste Diagnose von Team-Arzt Hans-Peter Boschert am Mittwochabend lautete Verdacht auf Kreuzbandriss.

Dies ergab eine Untersuchung in der Berliner Charité. Die Weltmeisterschaften im Oktober sind für den Wahlberliner damit gelaufen.

Der Vize-Europameister am Barren trägt die Zwangspause bis zum Jahresende mit Fassung.

Der Eingriff soll in der kommenden Woche stattfinden.

Ausgabe: