Sängerin Taylor Swift kehrt zu Spotify zurück

Innerhalb der Branche wird spekuliert, dass der Zeitpunkt der Rückkehr Swifts auf die Musikplattformen mit Hintergedanken gewählt wurde: Swift machte ihre Titel just an dem Tag - am Freitag - zugänglich, an dem US-Popsängerin und Kollegin Katy Perry ihr neues Album veröffentlichte. Der Grund: der Erfolg des Superstars. Swift war lange Zeit die bekannteste Kritikerin des Musikstreamingdienstes.

Obwohl Taylor Swift diesen Schritt mit einem Dankeschön an ihre Fans begründet, gibt es noch vonseiten des "People"-Magazin Zweifel".

Was schrieb Taylor Swift Ende 2014 für Schlagzeilen, als sie erklärte, dass sie den Streaming-Dienst Spotify nicht mehr unterstützen würde. Der Countrystar hatte dem schwedischen Unternehmen vorgeworfen, die Arbeit von Musikern zu entwerten. Sie verkündete, ihre Alben aus dem Angebot des Musikdienstes Spotify zu entfernen - mit über 50 Millionen zahlenden Abo-Kunden immerhin die Nummer eins im Geschäft. Zwischen Swift und Perry tobt seit einiger Zeit die offene Rivalität. Ihr stielt sie somit ein kleines bisschen die Show. Auch bei anderen Anbietern mit Gratis-Version sind die Songs wieder verfügbar. Angeblich, um den Erfolg ihres Albums "1989" zu feiern.

Anlässlich des Erreichens von 10 Millionen verkauften Kopien ihres neuesten Albums 1989 und 100 Millionen verkauften Songs weltweit sind sämtliche Inhalte seit Mitternacht wieder bei allen gängigen Streaming-Diensten verfügbar.

Ausgabe: