Spieth nach zehntem PGA-Turniersieg auf Woods' Spuren

Für Spieth war es der zehnte Titel auf der der Tour, er ist damit nach Tiger Woods der zweitjüngste Spieler mit dieser Anzahl an Turniersiegen. Der 23-jährige US-Amerikaner setzte sich dank dieses Birdies im Play-off gegen seinen Landsmann Daniel Berger durch. Nach vier Runden hatten beide mit jeweils 268 Schlägen gleichauf in Führung gelegen.

"Ich weiß nicht, ob mir in meiner Karriere noch einmal so ein Schlag gelingen wird", sagte der Gewinner des Masters und der US Open von 2015.

Spitzenreiter ist weiterhin Dustin Johnson (USA) vor dem Japaner Hideki Matsuyama.

Der momentan verletzte Altstar Woods hatte auf der PGA-Tour sogar 15-mal gewonnen, noch bevor er seinen 24. Geburtstag feierte.

Dagegen war der Münchner Alex Cejka am sogenannten zweiten Cut nach der dritten Runde gescheitert. Er löste den nordirischen Golfer Rory McIlroy nach 54 Wochen an der Weltspitze ab.

Ausgabe: