Amazon-Gründer ist der reichste Mann der Welt

Mit einem Gesamtvermögen von geschätzten 90,6 Milliarden US-Dollar ließ er den Microsoft-Gründer 500 Millionen US-Dollar hinter sich. Damit überholte der exzentrische Unternehmer den langjährigen Spitzenreiter Bill Gates. Der Titel geht jetzt an den Tech-Milliardär Jeff Bezos - laut einem Tweet von Bloomberg. Wie das Wirtschaftsmagazin Forbes berichtet, hat Bezos seinen Kontrahenten aufgrund gestiegener Aktien-Kurse endlich eingeholt. Damals gab Amazon bekannt, dass sie den US-Lebensmittelhändler Whole Foods übernehmen.

Bezos hatte schon im März kurzzeitig den zweiten Platz in der Milliardärsliste erklommen, erst seit Juni konnte er diese Position aber konstant halten. Laut dem in Echtzeit aktualisierten Milliardärs-Ranking beläuft sich Bezos' geschätztes Vermögen auf 90,5 Milliarden Dollar (77,3 Milliarden Euro).

Ein Mitarbeiter des Lebensmittellieferdienstes Amazon Fresh steht im Depot der Firma in Berlin.

Da jedoch die Aktien von Amazon angestiegen sind, ist aktuell Jeff Bezos der reichste Mann der Welt.

Grund für den Anstieg der Amazon-Aktie um gut 42 Prozent heuer ist der Erfolg im Cloud-Geschäft, Amazon Web Services, und dem Dienst Prime, bei dem Kunden u.a. für schnellere Lieferung und Videoangebot zahlen. Immerhin 18 Jahre hat er die Liste angeführt.

Mal schauen ob Bezos seinen neuen Platz an der Spitze verteidigen kann, oder ob der ehrgeizige Bill Gates doch nochmal ein bisschen Wettkampf riecht.

Ausgabe: