Bitter! Sprint-Star Kittel gibt nach schlimmem Sturz auf

Degenkolb verpasste seinen ersten Etappensieg bei der Tour ein weiteres Mal knapp. Stattdessen könnte sich das Blatt jetzt gegen den vermeintlich Betrogenen wenden, den Matthews warf seinem Kontrahenten Unsportlichkeit vor: "Er hat mir im Ziel in den Nacken gegriffen".

Kittel war bereits in der Anfangsphase der 17. Etappe gestürzt, bei Kilometer 18 erwischte ihn es.

Emmanuel Marcron schüttelte dem souveränen Tour-Patron Chris Froome die Hand und sprach dem französischen Hoffnungsträger Romain Bardet Mut zu - nur den großen Star der ersten beiden Wochen bekam der junge Staatschef in Serre Chevalier nicht zu Gesicht. Michael Matthews hingegen empfindet seinen Sprint als fair: "Das war ein korrekter Sprint".

Der Kampf um das Grüne Trikot spitzt sich damit zu: Mit 79 Punkten Vorsprung war der fünfmalige Etappensieger Kittel (Quick-Step Floors) in die Etappe gegangen, am Ende des Renntages liegt Kittel in der Spezialwertung nur noch 29 Punkte vor Matthews, der auch den einzigen Zwischensprint der Etappe für sich entscheiden konnte. Die Favoriten auf den Toursieg taten sich vor Beginn der beiden harten Alpen-Etappen auf dem 16. Der packende Kampf um Minimal-Vorsprünge geht weiter. Froome, der weiter auf seinen ersten diesjährigen Etappensieg wartet, war zufrieden: "Ich werde versuchen, die Tour zu gewinnen - das zählt für mich".

Kittel war dagegen früh in eine gut 40-köpfige Gruppe zurückgefallen, die auf dem windigen Abschnitt nicht mehr aufschließen konnte. Das Streckenprofil mit zwei Anstiegen im ersten Drittel und die aggressive Fahrweise des Feldes vom Start weg vereitelten den Plan des 29 Jahre alten Erfurters. "Das Grüne Trikot wäre ein Traum, der wahr werden würde". Zugleich verlässt mit dem Fahrer des Teams Quick Step der beste Sprinter den Wettbewerb. Das deutsche Sunweb-Team machte an der Spitze des Feldes für Matthews und gegen Kittel gnadenlos Tempo. Mit insgesamt 14 Etappensiegen ist Kittel damit deutscher Rekordhalter vor Erik Zabel, der während seiner Karriere zwölf Etappen gewonnen hat. Der 35-Jährige trat wegen Magen-Darm-Problemen zur 17. Etappe nicht mehr an. Auch das Profil am Mittwoch verspricht Schwierigkeiten für Kittel.

Ausgabe: