Italienischer Weltmeister sucht auf LinkedIn neuen Verein

Der Weltmeister von 2006 und ehemalige Profi des VfL Wolfsburg greift bei der Suche nach einem neuen Arbeitgeber auf ein unkonventionelles Mittel zurück.

Denn offenbar ist das Interesse an dem inzwischen 35-Jährigen abgeebbt. So sehr, dass er sich nun genötigt sah, sich selbst auf LinkedIn auszuschreiben.

Zuletzt hatte Zaccardo seinen noch bis 2018 gültigen Vertrag beim italienischen Zweitliga-Absteiger Vicenza Calcio ein Jahr vor Vertragsende aufgelöst.

"Nach meiner Vertragsauflösung bei Vicenza bin ich jetzt ein vereinsloser Spieler", schreibt Zaccardo auf seiner Profilseite und versichert, körperlich noch immer "in guter Verfassung zu sein", und "zwei Jahre auf hohem Niveau" spielen zu können. Der Eintrag sei "ein wenig eine Provokation" gewesen. Auf Linkedin präsentierte er neben seinem Lebenslauf auch seine Erfolge in den verschiedenen Ligen, etwa, dass er in der Serie A 22 Tore erzielte. "In den nächsten Tagen werde ich überlegen", sagte er. In seiner Karriere machte er auch Station beim AC Mailand, FC Parma und US Palermo.

Ausgabe: