München erklärt sich für gerettet

"Nach intensiven Verhandlungen wurden am späten Dienstagabend alle Voraussetzungen für einen Neustart der TSV München von 1860 GmbH & Co".

Die Löwen geben bekannt, sich mit ihrem Investor Hasan Ismaik und den Sponsoren auf einen Kompromiss geeinigt zu haben, der den Löwen nach dem Zwangsabstieg in die Regionalliga Bayern (4. Leistungsstufe) eine Existenz sichert. Hasan Ismaik hat am Dienstagabend eine schriftliche Einigung mit dem Klub erzielt. Das bestätigte Ismaik gegenüber unserer Onlineredaktion auf Nachfrage.

Der Jordanier stundete das fällige Darlehen von laut bild.de rund neun Millionen Euro für zwei weitere Jahre, dieblaue24.com geht gar von 14 Millionen Euro aus.

Am Montag hatte FC-Bayern-Vostandsboss Karl-Heinz Rummenigge dazu noch gesagt: "Man ist sich einig, dass 1860 aus der Arena ausziehen wird". Ohne die Vereinbarung hätte den Löwen die Insolvenz gedroht.

"

"Warum wird immer versucht, mir zu schaden?"

". Details will 1860-Geschäftsführer Markus Fauser am Nachmittag (15.00 Uhr) in einer Pressekonferenz erläutern.

Zudem ist durch die abgewendete Insolvenz klar, dass die Münchner das Ziel Aufstieg in die 3. Liga ohne Punktabzug angehen können. Das erste Heimspiel am 21. Juli gegen Wacker Burghausen kann also nach diesen letzten Formalitäten im traditionsreichen Stadion an der Grünwalder Straße stattfinden.

Ausgabe: