Windows 10: Vorabversion bindet Android-Smartphone ein

Die aktuelle Windows-10-Vorabversion bietet wieder spannende Neuerungen, unter anderem auch für Smartphone-Besitzer.

Mit seinem Windows-Betriebssystem hat Microsoft trotz zahlreicher Versuche den Schritt aufs Smartphone nicht geschafft, auch wenn der Hersteller immer mal wieder ein neues Windows-Smartphone in Aussicht stellt. Knapp zwei Wochen nach dem letzten Release stehen die neuen Preview Insider Builds 16251 für PC und Build 15235 für Mobile Windows Insidern im Fast Ring zur Verfügung.

Windows 10 Insider Preview Build 16251 erlaubt es den Nutzern, zum ersten Mal ihr Smartphone (Android oder iPhone) mit Windows 10 zu koppeln. Ein entsprechender Eintrag in den Windows-Einstellungen führt durch den Kopplungsprozess. Microsoft will die dadurch möglichen neuen Funktionen nach und nach ausliefern.

Die Funktion zur Verbindung eines Windows-PCs mit einem Smartphone steckt laut Dona Sarkar, Chefin des Windows Insider Program, noch in den Kinderschuhen. So zeigt der Build Suchresultate von Cortana auch an, ohne dass dazu extra der Browser geöffnet wird. Dieser zeigt Suchergebnisse direkt im Startmenü an, statt ein Browserfenster zu öffnen.

Die Website wird im Benachrichtigungszentrum in Windows 10 angezeigt, wo man sie auch später aufrufen kann. So können Ergebnisse für Wetter, Flugstatus oder auch Filme nun direkt im digitalen Assistenten dargestellt werden, also ohne auf den Browser wechseln zu müssen. Sollte Cortana mal keine passende Antwort wissen, dann wird auch das Cortana-Fenster nicht verbreitert. Microsoft gibt ein Beispiel für ein Sprachkommando an: "Hey Cortana turn off my PC".

Außerdem wurden Verbesserungen am Windows-Sprachassistenten Cortana vorgenommen. Der Nutzer muss dies dann mit dem Sprachbefehl "Ja" bestätigen oder mit einem "Nein" ablehnen. Auf der Android-Seite ist dafür die Installation der neuesten Version von "Microsoft Apps" vonnöten. Unter anderem soll es künftig auch möglich sein, Inhalte der Zwischenablage zwischen PC und Smartphone zu synchronisieren - dieses Feature wird aber wohl nicht rechtzeitig für das Fall Creators Update fertiggestellt werden.

Ausgabe: