Polizei stellt flüchtigen Tatverdächtigen nach vier Überfällen bei Würzburg

Die Suche nach Burhan Bayar hat ein Ende.

Die Polizei hat die Festnahme eines 35-Jährigen vermeldet, der zuletzt sieben Tage auf der Flucht war und der sogar zuletzt sogar zur öffentlichen Fahndung ausgeschrieben war. Am Folgetag (13.09.2017) schlug ein Täter ähnlicher Beschreibung in einer Spielhalle in Nieder-Florstadt. Am Morgen überfiel ein Mann die Filiale der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen in Stockheim, wenige Stunden später, am Nachmittag, wurde ein Überfall auf eine Spielothek in Gedern gemeldet. Täter wie auch Fluchtfahrzeug wurden ähnlich beschrieben, wie bei den Taten am Dienstag.

Aufgrund einer ähnlichen Personenbeschreibung und des Fluchtfahrzeuges ergab sich schnell ein möglicher Zusammenhang zwischen den drei Raubstraftaten.

Nach ersten Ermittlungen handelt es sich bei dem Unbekannten um Burhan Bayar (35), der in einem weißen Hyundai i30 (FB-NK217) auf der Flucht sein soll.

Montag gegen 10.15 Uhr wird in der Blitzenstraße in Hungen eine Spielothek überfallen. Wie die Polizei mitteilte, konnte sie den Mann anhand von Videoaufnahmen an einer Tankstelle in Hungen eindeutig als die für die Taten von vergangener Woche gesuchte Person identifizieren.

Aufgrund eines bereits erlassenen Haftbefehls wird der Tatverdächtige im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen dem Haftrichter vorgeführt und, vermutlich noch heute, in einer Justizvollzugsanstalt untergebracht.

Am Dienstagmorgen entdeckte eine Polizeistreife den Hyundai in Unterfranken.

Zeugen, die sich noch nicht mit der Polizei in Verbindung gesetzt haben und weitere Hinweise zu den Straftaten geben können, werden gebeten dies zeitnah unter der Telefonnummer 06031-601-0, nachzuholen.

Ausgabe: