Den Anfang macht das Xperia XZ Premium: Sony verteilt Android 8.0 Oreo

Zwei Monate nach der Freigabe von Android 8 für Googles eigene Smartphone kann nun endlich der erste Dritthersteller mit einem entsprechenden Update aufwarten. Hatten sich in den letzten Wochen unter anderem OnePlus sowie Essential und Nokia als Kandidaten für diese Position eingebracht, ist es schlussendlich nun doch ein anderer Hardwareanbieter geworden. Gerade einmal fünf Tage später hat man dann aber angekündigt, dass der Rollout für das Sony Xperia XZ Premium mit dem heutigen Tag - am 23. Oktober - beginnt. Neben all den strukturellen Verbesserungen von "Oreo" beinhaltet die neue Version auch einige Sony-spezifische Verbesserungen. Mit dem 3D Creator werden Objekte und Gesichter eingescannt und aus den Aufnahmen dreidimensionale Darstellungen gemacht. Die Kamera erkennt wann die zu fotografierende Person anfängt zu lächeln und fängt sofort mit dem Buffering an, so dass der User im richtigen Moment den Auslöser drückt und somit den besten Schnappschuss macht.

Um Blur-Effekte auf Fotos zu vermeiden, hat Sony den Autofocus Burst eingeführt, der bewegliche Objekte bzw.

Von den Kamerafeatures abgesehen kommt mit dem Update ein verbessertes Tuning für die Stereo-Lautsprecher sowie die Unterstützung des Bluetooth-Standards aptX HD. Die dafür nötigen Codecs sind übrigens in Android 8 generell vorhanden - und zwar von Sony beigesteuert.

Frohe Kunde für Fans der Smartphones von Sony. Konkret hat Sony Updates auch für Xperia X, Xperia X Performance, Xperia XZ, Xperia X Compact, Xperia XZs, Xperia XA1, Xperia XA1 Ultra, Xperia Touch und Xperia XA1 Plus versprochen.

Ausgabe: