Mac Mini lebt: Tim Cook verspricht Upgrade für kleinen Apple-Rechner

Cooks Antwort, die von Apple als authentisch bestätigt wurde, gibt Mac Mini-Fans Hoffnung. Es kommt von CEO Tim Cook höchstpersönlich.

Der Mini sei ein wichtiger Bestandteil der Apple-Produktlinie und werde das auch bleiben, ließ Cook den Nutzer wissen. Der kleine Desktop-Computer kam zuletzt 2014 in neuer Generation auf den Markt.

Die Tage des 2014er Mac Mini scheinen aber endlich gezählt zu sein.

Apple verkauft seinen aktuellen Mac Mini seit 2014 in der gleichen Ausstattung. Trotz fehlender Neuerungen wurde der Mac mini durch Wechselkursanpassungen im Laufe der Jahre sogar teurer: Der Preis des mittleren Modells stieg beispielsweise um geschlagene 100 Euro - auf nun knapp 830 Euro. Die Quad-Core-Option fiel allerdings weg.

Der 2005 noch mit mit einem PowerPC-G4-Prozessor eingeführte Mac mini war ursprünglich besonders an Windows-Switcher gerichtet, die die Peripherie bereits besitzen und sollte so als günstigerer Einstiegs-Mac dienen - statt des All-in-One-Modells iMac.

Ausgabe: