Schockierende Zahlen: Immer mehr Kinder leben offenbar dauerhaft von Hartz IV

Einem Medienbericht zufolge ist die Zahl der dauerhaft auf Hartz IV angewiesenen Haushalte mit Kindern gestiegen.

Die Statistik bezieht sich auf Kinder unter 15 Jahren, die seit mindestens vier von Hartz IV leben. Das berichtet die "Bild-Zeitung" und beruft sich auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit.

Dem Bericht zufolge waren das 14.256 (2,8 Prozent) mehr als noch zur Jahresmitte 2015. Besonders stark von Langzeitarbeitslosigkeit betroffen sind demnach auch Alleinerziehende. Ihre Zahl stieg von knapp 630.000 Mitte 2015 auf rund 649.000 im Juni 2017.

Dabei ist die Gesamtzahl der Dauer-Hartz-Bezieher laut Zeitungsbericht im gleichen Zeitraum um 4,2 Prozent gesunken: Von 2,62 Millionen im Juni 2015 auf 2,52 Millionen Ende Juni dieses Jahres.

Ausgabe: