Verdacht auf Keimbelastung: dm ruft Peelingmaske zurück

Der dm-Drogerie Markt ruft "aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes" den Artikel "alverde naturschön Peelingmaske 100 ml" zurück. Betroffen vom Rückruf sind ausschließlich die Peelingmasken mit den Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) 09/2019 und 10/2019.

Die Drogeriemarktkette dm ruft eine Peelingmaske zurück. Wie produktwarnung.eu mitteilt, könne das Unternehmen nicht ausschließen, dass in der Peelingmaske vereinzelt der Krankenhauskeim Pseudomonas aeruginosa enthalten ist.

Wer also "alverde naturschön Peelingmaske 100 ml" gekauft hat, sollte sich das Töpfchen anschauen. Die betroffene Ware kann sowohl ungeöffnet als auch angebrochen in einer dm-Filiale zurückgegeben werden. Es kann zahlreiche Krankheiten verursachen. Der Kaufpreis wird erstattet. Das ist vor allem für Menschen mit schwachem Immunsystem gefährlich.

Das Bakterium "zählt weltweit zu den häufigsten Ursachen von nosokomialen Lungenentzündungen bei Beatmung, Wund- und Harnwegsinfektionen; die Bakterien können auch eine Blutstrominfektion (Sepsis) auslösen", schreibt das Robert Koch-Institut (RKI).

Ausgabe: