29-Jähriger stirbt nach Zusammenstoß mit Güterzug

Nienburg - Zu einem tödlichen Bahnunfall ist es am Freitagmorgen in Nienburg gekommen. Die Ortsfeuerwehr Nienburg rückte gegen 3.30 Uhr zu der Unfallstelle im Bereich des Bahnübergangs "Am Führser Busch" aus. Bei dem Unglücksfall kam der Fahrer des VW, ein 29-jähriger aus dem Landkreis Nienburg, ums Leben.

Die Feuerwehr öffnete die Fahrertür des stark deformierten Wagens. Der Zugführer blieb unverletzt. Wie es zu dem Unfall kam, ist derzeit unklar. Der Zusammenstoß zwischen dem Auto und Güterzug habe nach ersten Erkenntnissen bereits 800 Meter zuvor an dem Bahnübergang "Zur Stadtforst" stattgefunden.

Nach der Freigabe durch die Bundespolizei und dem Notfallmanager der Deutschen Bahn wurde der Pkw unter dem Güterzug hervorgezogen. Gegen 6 Uhr konnten die rund 30 Einsatzkräfte wieder einrücken.

Seit dem Unfall war die Bahnstrecke zwischen Neustadt und Nienburg gesperrt. Die Untersuchungen dauern an.

Ausgabe: