Apple plant Übernahme von Shazam

Die Übernahme wäre eine der größten in der Geschichte von Apple, obgleich die gehandelte Summe für den Milliarden-Konzern mittlerweile alles andere als hoch ist. Laut Techcrunch soll der Kaufpreis 400 Millionen US-Dollar betragen.

Apple möchte angeblich die beliebte Musikerkennungsapp Shazam erwerben. Jetzt gibt es eine offizielle Stellungnahme. Mit dem kolportierten Aufkauf würde Apple seinen Musikservice Apple Music weiter ausbauen.

Sieht man sich die Popularität Shazams im App Store sowie Google Store an, ist unschwer zu erkennen, dass die App Millionenfach auf Smartphone installiert ist. Der Benutzer muss dafür nur eine Abfrage starten und das Mobil-Gerät ein paar Sekunden der Musik aufnehmen lassen.

Shazam (nicht im Bild) analysiert Ton-Häppchen, um herauszufinden, zu welchem Musikstück sie gehören. Durch eine noch offensivere Integration von Apple Music in Shazam könnten wohlmöglich mehr Menschen zu einem Abo gebracht werden. Auch könnte Shazam zu einem Exklusivfeature für iOS oder Siri werden. Auch die Einbindung in Apple Music ist schon länger vorhanden. Eine Person sprach lediglich von einer neunstelligen Zahl, also zwischen 100 und 999 Millionen Dollar. Eine Bekanntgabe könnte noch am heutigen Montag erfolgen.

Diese Summe wäre vergleichsweise gering: So wurde Shazam 2015 noch mit über Milliarde Dollar bewertet, bisher konnte das Unternehmen 143,5 Millionen US-Dollar Kapital einsammeln. Aus der Übernahme ging unter anderem Apple Music selbst hervor: Dessen Vorgänger war bekanntlich Beats Music.

Gefällt dir? Teile es!

Ausgabe: