Bahn verkauft wieder Tickets bei Lidl - das müssen Kunden wissen

Für 49,90 Euro erhalten Lidl-Kunden zwei einfache Fahrten im Fernverkehr, also für ICEs, ICs und ECs. So brachen 2016 aufgrund des Andrangs morgens teilweise die Kassensysteme einiger Filialen zusammen, manche Kunden konnten ihr Ticket erst am Nachmittag erwerben. Wer sich die Schlacht um die Tickets im Supermarkt ersparen möchte, kann dieses Jahr aber auch online zuschlagen: Zusätzlich zum Verkauf im Markt haben Kunden dieses Jahr die Möglichkeit, ihr Ticket von 6. bis 10. Dezember im Lidl-Online-Shop zu kaufen. Der Reisezeitraum ist vom 8. Januar bis zum 27. März 2018 - außer freitags.

Organisatorisch gibt es eine Neuerung: Anders als bei früheren Varianten erhalten Kunden diesmal an der Kasse kein Fahrkartenheft, sondern lediglich zwei Buchungscodes auf dem Kassenzettel. Neben dem Lidl-Angebot verkauft die Bahn auch normalerweise günstige Tickets für Auslandsreisen. Somit lassen sich etwa auch die Nacht-ICE zwischen den großen Städten buchen. Wer allerdings mit dem Ticket bereits am Donnerstag startet, darf die Fahrt bis Freitagmorgen 10 Uhr abschließen.

Freie Zugwahl auch auf ausgebuchten Verbindungen: Die freie Zugwahl gilt grundsätzlich auch für Verbindungen, die bei der Einlösung des Codes auf der Website der Bahn eigentlich als ausgebucht angezeigt werden.

Der Discounter Lidl bietet wieder Bahntickets für den Fernverkehr an. Gegen einen Aufpreis von 5,90 Euro können die Reisenden auch Tickets für den Nahverkehr dazu buchen.

Vergleichen lohnt sich: Bahnkunden sollten vor dem Kauf des Lidl-Tickets auch die Preise vergleichen. "Mit einer BahnCard kostet er sogar nur 14,90 Euro", schreibt "Zugreiseblog.de". Bahnfahrer würden so rund 20 Euro sparen. Der Ansturm auf die Tickets war laut Bahn so groß, dass DB und Lidl die Aktion in diesem Jahr wiederholen. Die Kooperation mit Lidl im vergangenen Jahr sei sehr erfolgreich gewesen, erklärte Marketing-Vorstand Michael Peterson.

Ausgabe: