Death Stranding - Trailer wirft Norman Reedus in eine albtraumhafte Welt

Wie zuvor angedeutet, zeigt Kojima Productions anlässlich der The Game Awards einen neuen Trailer zu 'Death Stranding', den wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten.

Es wäre ja nicht das erste Mal, dass ein kommender Titel in einem gezeigten Trailer bombastisch aussieht, das fertige Spiel aber dann ganz anders aussieht und grafisch weniger überzeugen kann. Wie immer gilt: Wirklich tiefgreifende Informationen zum Spiel gab es nicht, allerdings betonte der Mann zumindest, dass der gestrige TGA-Trailer zu "Death Stranding" in Echtzeit lief und dabei eine PlayStation 4 Pro zum Einsatz kam.

Ansonsten erwähnte er noch, wie einfach es ihm Sony Interactive Entertainment und Andrew House gemacht haben, "Death Stranding" zu realisieren. Viel mehr wurde er sogar ermutigt, das Projekt zu übernehmen. Nachdem Kojima nur zwei bis drei Minuten seinen Plan erklärt hat, gab Andrew House grünes Licht.

Hideo Kojima hatte einen Auftritt auf der Keynote zur PlayStation Experience 2017 und plauderte auf der Bühne ein wenig über "Death Stranding". Mit Sony hat Hideo Kojima jedenfalls seine kreativen Freiheiten behalten und er arbeitet laut seinen Angaben mit Leuten, die in ihn verstehen.

Sonys PS4-Architekt Mark Cenry bestätigte außerdem, dass einige Teile von "Death Stranding" bereits spielbar sind.

Ausgabe: