Dialog - Sehen Partnerschaft mit Apple 2018 nicht gefährdet

Dem Chipentwickler Dialog Semiconductor drohen unsichere Zeiten.

Der Zulieferer von Apple kann die Sorgen nicht zerstreuen, dass die Amerikaner mit der Produktion eigener Chips möglicherweise auf Dialog-Produkte verzichten können. Dialog sieht bei Apple zwar die Ressourcen und die Fähigkeiten, diese Chips intern zu entwickeln. Für 2019 wagte Bagherli aber noch keine Prognose. Bisher entwickelt Dialog vor allem die relativ teuren Stromsteuerungschips für Smartphones und macht Analysten zufolge gut 70 Prozent seiner Umsätze mit Aufträgen von Apple. Die Meldung der japanischen Wirtschafts-Zeitung "Nikkei", dass Apple bereits ab Anfang 2018 eigene Bauteile produzieren will, hatte am Donnerstag einen heftigen Kursrutsch ausgelöst.

Die Sorge um schwindende Großaufträge sorgte bei Dialog am Montag für einen weiteren Kurssturz. Smartphone-Dauerrivale Samsung Electronics ist längst Chip-Marktführer.

Ausgabe: