DTM startet ab 2018 live beim TV-Sender SAT.1

Die Übertragungen werden unter der bekannten Sport-Dachmarke "ran" laufen und crossmedial über weitere digitale Plattformen ausgewertet. "Die Zuschauer können sich auf eine ebenso ausführliche wie kompetente Berichterstattung von den Rennstrecken freuen - natürlich in gewohnt hoher 'ran'-Qualität". Eine TV-Präsenz sei vor allem für die drei Hersteller Audi, BMW und Mercedes wichtig.

Gemeinsam mit Sat.1 will die DTM "ein innovatives und attraktives TV-Konzept aufsetzen", sagte Kostron.

SAT.1 ist der größte Sender der ProSiebenSat.1 Group mit Sitz in München. Der Konzern vernetzt sein reichweitenstarkes TV-Geschäft erfolgreich mit seiner Digitalsparte - entsprechend sollen DTM-Inhalte über ein breites Portfolio von Sendern und digitalen Plattformen verbreitet werden.

Nach 18 Jahren wird die DTM ab der kommenden Saison nicht mehr im deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehen übertragen werden. Die Qualifyings werden künftig im Internet bei www.ran.de zu sehen sein, die Rennen laufen im Free-TV inklusive 30-minütiger Vorberichterstattung und 15 Minuten anschließender Analyse und Interviews. 7Sports, die Sportbusiness-Unit der ProSiebenSat.1 GmbH, hat mit der DTM-Dachorganisation ITR einen Exklusiv-Vertrag über zunächst zwei Jahre abgeschlossen.

Die DTM-Saison startet traditionell Anfang Mai in Hockenheim.

In den kommenden Tagen stellt die ITR den Kalender der kommenden Saison vor.

Ausgabe: