Google entfernt YouTube von Amazon Fire TV und Echo Show

Auf einen Streit zu Lasten des Kunden? Streit kein EinzelfallAmazon war bereits in einen ähnlichen Streit mit Apple verwickelt. Während es vor einigen Wochen noch hieß, dass Google die Rückkehr von YouTube auf den kürzlich in Deutschland gestarteten Amazon Echo Show zulassen könnte, scheinen sich die Fronten zwischen den beiden Weltkonzernen verhärtet zu haben. Die Google-Videoplattform zieht ihre App nun von Amazons Fernsehbox Fire TV zurück. Wir haben versucht, eine Vereinbarung mit Amazon zu treffen, um den Verbrauchern den Zugang zu den Produkten und Dienstleistungen des jeweils anderen zu ermöglichen.

Der Ärger ist laut einem YouTube-Sprecher entstanden, weil Amazon sich weigert, bestimmte Google-Produkte zu verkaufen. Auf dem FireTV werde YouTube am 1. Januar 2018 verschwinden.

Bis es soweit ist, schauen Amazons Kunden buchstäblich in die Röhre.

Ausgabe: