Mehrere Tweets können zu einem Thread verkettet werden — Twitter

Es gibt allerdings einen gravierenden Unterschied zur Konkurrenz. Bei jeder Betätigung des Buttons wird ein weiterer Tweet ergänzt, was sich unendlich fortsetzen lässt. Einzige Einschränkung ist, dass nur die ersten drei Tweets eines Threads in der Timeline eines Nutzers angezeigt werden und die übrigen Tweets erst nach dem direkten anklicken der Verkettung.

Erstellt werden die Threads nach dem gleichen Prinzip wie bei Instagram: Mit einem Tap auf das Plus-Zeichen werden Tweets schon bei der Erstellung einem Thread zugeordnet. Twitter: Neuen Thread erstellenAuf diese Weise können bis zu 25 Tweets einem Thread zugeordnet werden. Angezeigt werden die Twitter-Stories unter dem Reiter "Show this Thread". Anders als bei Snapchat oder Instagram besteht dabei allerdings keine zeitliche Beschränkung.

Twitter verspricht übrigens, dass sich die gewohnte Ansicht der Twitter-Timeline durch die Einführung des neuen Features nicht großartig ändern wird.

Ein neuer Plus-Button bündelt Tweets in einem Thread, indem man "Add another tweet" ("Einen neuen Tweet hinzufügen") auswählt. Die neue Funktion wird heute veröffentlicht und mit dem nächsten Update in den nächsten Wochen nach und für alle iOS- und Android-Nutzer, sowie für die Desktop-Version nutzbar gemacht. Noch nicht unterstützt wird Twitter für Mac. Dank der Threads können die Nutzer längere Geschichten erzählen, genauer berichten oder umfassender argumentieren.

Mit einer Erhöhung der maximalen Zeichenlänge pro Tweet von 140 auf 280, hat Twitter in den vergangenen Wochen bereits Aufmerksamkeit bei der Umstrukturierung auf sich gezogen.

Mit der Threads-Funktion könnten sich die Nutzer "noch einfacher und strukturierter zu einem Thema äußern", wie Twitter mitteilt. "Threads wird dies in Zukunft deutlich erleichtern und das Nutzererlebnis auf Twitter verbessern", so Twitter.

Ausgabe: