Niedrigster Wert seit Bestehen der Bundesrepublik

Die Zahl der Verkehrstoten wird in diesem Jahr nach Schätzungen des Statistischen Bundesamts vermutlich auf den niedrigsten Stand seit Bestehen der Bundesrepublik fallen. Das wäre der niedrigste Stand seit Bestehen der Bundesrepublik. Die Schätzungen beruhen auf den vorliegenden Daten von Januar bis September 2017.

Bei der Verletztenzahl rechnet das Statistische Bundesamt demnach mit einem Rückgang um zwei Prozent auf etwa 390.000 gegenüber 2016. Damit werde es 2017 erstmals mehr als 2,6 Millionen Unfälle auf Deutschlands Straßen geben. Die Zahl der Unfälle mit Personenschaden werde um knapp drei Prozent auf 300.000 zurückgehen. Die Unfälle mit ausschließlich Sachschaden sollen um etwa 1,0 Prozent auf 2,3 Millionen ansteigen.

Ausgabe: