Philipp Lahm soll zum DFB-Ehrenspielführer ernannt werden

Stolz darauf, dass ihm die Mädchenmannschaft des SC Huglfing den "Persönlichen Preis des Bayerischen Ministerpräsidenten" überreichte, als er jüngst die "Bayerische Verfassungmedaille" in Gold bekam, stolz erst Recht, als er im November im Münchner GOP Varieté-Theater die Auszeichnung zum "Fußballer des Jahres" erhielt und umgehend twitterte, das sei "ein Preis, der mir sehr viel bedeutet".

Der Deutsche Fußball-Bund will Philipp Lahm zum Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft ernennen. Die offizielle Kür soll am Freitag beim DFB-Bundestag in Frankfurt/Main erfolgen.

"Philipp Lahm ist ein herausragender Sportmann, ein überragender Teamplayer und zudem ein sozial engagierter Mensch", sagte Grindel. "Mit der beabsichtigten Ernennung zum Ehrenspielführer sollen nicht zuletzt seine großartigen Leistungen als Kapitän unserer Weltmeisterelf 2014 gewürdigt werden", betonte Grindel.

Große Ehrung für Philipp Lahm (34).

Lahm wird damit nach Fritz Walter, Uwe Seeler, Franz Beckenbauer, Lothar Matthäus und Jürgen Klinsmann zum sechsten DFB-Ehrenspielführer. Nach dem WM-Titel 2014 beendete Lahm seine Karriere in der Nationalmannschaft. Bei den Frauen wurde diese Ehre den Kapitäninnen Bettina Wiegmann (2004) und Birgit Prinz (2013) jeweils nach ihren WM-Triumphen zuteil.

Ausgabe: