Protonmail: Verschlüsselter Mail-Service schlägt Brücke zu Apple Mail, Outlook und Thunderbird

Die Macher des sicheren Maildienstes Protonmail haben mit Protonmail Bridge ein Tool angekündigt, mit dem Nutzer verschlüsselte Mails über Desktop-Mail-Clients wie Apple Mail und Outlook versenden können. "Die Brücke verhält sich im Wesentlichen wie ein lokaler E-Mail-Server (unter Verwendung der IMAP- und SMTP-Protokolle) und interagiert mit E-Mail-Clients, die ebenfalls lokal auf Ihren Desktop-Computern installiert sind". Während die Genfer Security-Spezialisten auf mobilen Plattformen wie iOS und Android bereits eigene Clients anbieten, waren PC und Mac-User bislang darauf beschränkt, die Mails über den Webdienst zu managen. Die Bridge erledigt dabei sämtliche Ver- und Entschlüsselungs-Prozesse lokal auf eurem Rechner, wodurch die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung intakt bleibt.

Darüber hinaus ist damit auch die gleichzeitige Nutzung von mehreren ProtonMail-Adressen und Konten möglich. Die Mail-Verschlüsselungs-Lösung ist umständlich in der Einrichtung und erfordert, dass sowohl Sender als auch Empfänger es eingerichtet haben. Auf diese potenzielle Bedrohung haben die Schweizer Entwickler keinen Einfluss. Des Weiteren sorgt ein separat generiertes Bridge-Passwort dafür, dass Nutzer nicht ihre eigentlichen Zugangsdaten für den Mail-Client nutzen müssen. Selbst unter technikaffinen Nutzern, denen Datenschutz und Privatsphäre wichtig ist, wird PGP selten genutzt. Auf der Hersteller-Webseite stehen Installations- und Einrichtungs-Guides für Outlook, Thunderbird und Apple Mail unter Windows, macOS und Linux bereit.

Ausgabe: