Samsung: Neue eUFS-Chips bringen 512 GB Speicher in Smartphones

In Sachen Speichergrößen findet man da so ziemlich alles vor, die High-End-Geräte im Bereich der Smartphones haben derzeit so um 128 bis 256 GB.

Künftige Smartphones können mit den neuen 512-GB-Chips von Samsung noch mehr Speicherplatz bereitstellen. Samsung hat seine neue Technologie auch bei Autoherstellern vorgestellt, da der Speicherbedarf in PKW ständig wächst und auch hier mehr Speicherplatz für Sensordaten gefragt ist. Samsung teilte mit, dass man mit der Massenproduktion der branchenweit ersten eUFS-Speicherlösung mit 512 Gigabyte Kapazität begonnen hat.

Laut Samsung habe man es geschafft, den Speicher - bestehend aus acht 64-GB-Layern - auf die Größe des 256 GB großen Moduls zu bekommen. Konkret werden acht V-NAND-Chips mit 512 Gigabit zusammen mit einem entsprechenden Controller in einem Gehäuse untergebracht, um so die höchstmögliche Kapazität zu erreichen. Hiermit könnte man natürlich all jene für sich gewinnen, die beispielsweise Videos in 4K aufnehmen - das braucht ja bekanntlich ordentlich Speicher. Für die Übertragung von kleineren Datenströmen sind die Input/Output-Operations Per Second (IOPS) relevant - diese liegen laut Samsung bei 42.000 IOPS beim Lesen und 40.000 beim Schreiben. Nicht auszuschließen, dass das Samsung Galaxy S9 (+) erstmals bis zu 512 GB Speicher erhält.

Ausgabe: