Ulli Lommel: Der Film-Star ist tot

Bekannt geworden ist er durch seine Filme mit Größen wie Andy Warhol, Heinz Rühmann und Rainer Werner Fassbinder. Später drehte er den vielleicht schlechtesten Film aller Zeiten - mit DSDS-Flitzpiepe Daniel Küblböck. Wie jetzt bekannt wurde, ist der Schauspieler und Regisseur gestorben. Der Star aus den 70ern starb im Alter von 72 Jahren. 1969 übernahm er die Hauptrolle in "Liebe ist kälter als der Tod". Von da an gehörte er zu den Stammdarstellern des Kult-Regisseurs.

Lommel machte auch einen Film über das "Campo Bahia", dem offizielle Camp des deutschen Weltmeister-Teams 2014 in Brasilien.

Doch auch hinter der Kamera hatte sich Lommel einen Namen gemacht und sorgte schon mit seiner zweiten Regiearbeit "Die Zärtlichkeit der Wölfe" (1973) für Aufsehen. Auch in den USA fasste er schnell Fuß und drehte unter anderem mit Pop-Art-Ikone Andy Warhol (1928-1987), den er durch Zufall in New York kennenlernte, den Film "Blank Generation" (1977). Der Film mit dem ehemaligen Teilnehmer von "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS), späteren Dschungelcamper und erfolgreichen Unternehmer erhielt vernichtende Kritiken.

Ulli Lommel hinterlässt aktuell mehrere fertiggestellte Filme, darunter seinen wohl persönlichsten Film über die Zeit mit Andy Warhol. "Er führte Regie wie ein Magier und wird immer in meiner Erinnerung bleiben!"

Ausgabe: