Zwei Leichen in Wohnwagen in Hamburg gefunden

Die Leichen befanden sich in einem Wohnwagen.

Auf einem Campingplatz im Hamburger Stadtteil Ochsenwerder hat die Polizei am Mittwoch zwei Tote in einem Wohnwagen gefunden.

Hamburg. Es handele sich um einen Mann und eine Frau, sagte ein Sprecher der Hamburger Feuerwehr.

Hinweise auf ein Fremdverschulden oder einen Suizid soll es nicht gegeben haben. Daraufhin schalteten die Einsatzkräfte einen sogenannten Katalytofen ab und lüfteten durch, bis kein gefährlicher Kohlenmonoxid-Wert mehr gemessen wurde. Die beiden Toten hätten mutmaßlich schon länger in dem Wohnmobil in Hamburg gelegen, hieß es. Laut Polizei hatte die Mutter des Mannes die Beamten alarmiert, die regelmäßig mit ihrem Sohn in Kontakt stand. Zuletzt habe sie am Montag mit dem 65-Jährigen telefoniert. Der Hintergrund ist noch unklar, möglicherweise kamen sie durch ausströmendes Gas ums Leben.

Polizisten durchsuchten und versiegelten schließlich den Wohnwagen, der auf dem Campingplatz mit 1148 Stellplätzen in der Nähe eines Naturschutzgebietes am Deich liegt.

Ausgabe: