Altintop kehrt zum FCK zurück

Der türkische Nationalspieler macht somit zum zweiten Mal Station beim 1. FC Kaiserslautern.

Halil Altintop ist zurück in Deutschland. Das gab das Schlusslicht der 2. Fußball-Bundesliga am Mittwoch bekannt.

Der 35-Jährige unterschrieb beim Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern einen ligaunabhängigen Vertrag bis 2019. Alleine in seiner letzten Saison für die Roten Teufel 2005/2006 waren ihm 20 Saisontore gelungen. Bei den Pfälzern soll Altintop mithelfen, den drohenden Absturz in die Drittklassigkeit zu verhindern.

"Der FCK ist für mich eine Herzensangelegenheit. Ich werde meine ganze Erfahrung einbringen, um der Mannschaft zu helfen und freue mich auf die kommenden Aufgaben", erklärt Halil Altintop.

"Halil ist ein Vollblutfußballer, der in der vergangenen Saison noch in der Bundesliga gespielt hat".

"Mit Halil Altintop verpflichten wir unseren Wunschspieler für den Offensivbereich. Er verfügt über eine große Erfahrung und hat seine Qualität über viele Jahre in der ersten Bundesliga und auch in der türkischen Nationalmannschaft unter Beweis gestellt", sagte Sportdirektor Boris Notzon. "Unser großer Dank gilt Halil Altintop dafür, dass er auch wirtschaftlich mitgeholfen hat, dass dieser Transfer zustandekommt".

Der Zwillingsbruder von Hamit Altintop spielte schon von 2003 und 2006 für den FCK und stand zuletzt beim tschechischen Spitzenclub Slavia Prag unter Vertrag. Bis zur Schließung des Transfer-Fensters morgen um 18 Uhr soll alles fix sein.

Ausgabe: