Bitcoin-Kurs fällt auf 10.000 Dollar zurück

Experten rechnen mit anhaltendem Gegenwind.

Frankfurt (Reuters) - Wie gewonnen, so zerronnen: In gut zwei Monaten verdoppelte sich der Bitcoin-Kurs auf 20.000 Dollar und rutschte jetzt wieder unter die Marke von 10.000 Dollar. Bitcoins, die um Umlauf sind, bedeutete das: Binnen weniger Stunden sind durch den Kurssturz rund 21,7 Milliarden Dollar vernichtet worden. Die Cyber-Devise verbilligte sich am Mittwoch um sieben Prozent auf genau 10.000 Dollar, nachdem es zuvor nach einer Stabilisierung ausgesehen hatte.

Schon am Dienstag war die Cyber-Devise, die kurz vor Weihnachten noch doppelt so viel gekostet hatte, zeitweise um mehr als ein Viertel eingebrochen.

Auslöser des aktuellen Ausverkaufs seien Pläne einiger Staaten, den Handel mit Bitcoin & Co. einzudämmen, sagte Timo Emden, Deutschland-Chef des Online-Brokers DailyFX.

Nachdem China den Handel für Einheimische offenbar gänzlich stoppen will, stehen die Börsenampeln derzeit alles andere als auf Grün. Südkorea will derartige Geschäfte ganz verbieten.

Nach Einschätzung von Shuhei Fujise, dem Chef-Analysten des auf virtuelle Währungen spezialisierten Research-Hauses Alt Design, stehen den Digital-Devisen schwere Wochen bevor.

Für Steven Englander, Chef-Anlagestratege des Vermögensverwalters Rafiki, ist der Markt an einem kritischen Punkt angelangt.

Einer der Kritikpunkte an Bitcoin ist die rechen- und zeitintensive Verarbeitung von Transaktionen.

Konkurrenten wie Ethereum oder Ripple punkten aber nicht nur mit höherer Geschwindigkeit.

Dem Sog des fallenden Bitcoin-Preises konnten sich diese Krypto-Währungen dennoch nicht entziehen. Am Vortag hatte er in ähnlichen Ausmaßen verloren. Damit notiert er aber immer noch fast fünf Mal so hoch wie Anfang Dezember.

Wie bei vielen riskanten Spekulationen entscheidet der Zeitpunkt des Einstiegs darüber, ob sich aus den Investitionen der Anleger Verluste ergeben oder nicht. Wer allerdings erst im Herbst in den Bitcoin einstieg, dürfte die Entscheidung womöglich bereits bereuen.

Ausgabe: