Brandenburg: Zwei Tote in Silvesternacht 2017 durch Böller

Ein 35 Jahre alter Mann starb in Gusow-Platkow (Märkisch-Oderland), als er Knaller zündete, wie ein Sprecher des Brandenburger Polizeipräsidiums sagte.

In Brandenburg sind in der Nacht zwei Menschen gestorben, nachdem sie Böller gezündet hatten. Er hatte einen Böller angezündet, der vor seinem Körper explodierte.

In Kleinmachnow (Landkreis Potsdam-Mittelmark) starb ein 19-Jähriger, dessen Böller direkt vor seinem Gesicht explodierte. Es soll sich um selbstgebautes Feuerwerk gehandelt haben.

Trotz eindringlicher Warnungen der Polizei im Voraus blieben diese Vorfälle nicht die einzigen: Ein Kind (11) wurde im brandenburgischen Flecken-Zechlin von Jugendlichen mit einem Polenböller beworfen und schwer am Auge verletzt. Er kam in einem Spezialklinik.

Ausgabe: