Bye Bye N24: Der Nachrichtensender hat jetzt einen neuen Namen

Seit der Nacht ist N24 Geschichte: Die lange geplante Umbenennung des Nachrichten- und Dokusenders in Welt wurde wie geplant um 3 Uhr vollzogen. Damit wurde der langjährige Integrationsprozess zwischen der WELT-Gruppe und N24 vollendet.

Moderator Thomas Klug begrüßte die Zuschauer beim neu benannten Sender WELT. Unser Name hat sich geändert. Wir heißen jetzt Welt. Wie Axel Springer mitteilt, ist die Umbenennung die konsequente Vollendung einer Idee, die Ende 2013 mit dem Verkauf von N24 an das Unternehmen begann. "Willkommen und guten Morgen", sagte Klug zur Begrüßung der Zuschauer.

Um 3 Uhr war zunächst in einer Dokumentation das neue WELT-Logo erstmalig on Air zu sehen. "Darauf basiert das Vertrauen unseres Publikums", lautet das offizielle Statement. Erklärtes Ziel war, alle Angebote und Produkte im Web, in Print und im Fernsehen unter einer Dachmarke zu vereinen. Tatsächlich hat sich optisch nicht allzu viel verändert, immerhin hatte Springers Welt schon in den vergangenen Monaten kontinuierlich am Erscheinungsbild geschraubt. Zudem wurden der Internet-Auftritt und die App relauncht.Ganz verschwunden ist der Name N24 dennoch nicht, denn der im September 2016 gestartete Senderableger N24 Doku behält weiterhin seinen alten Namen. Darüber hinaus wird der österreichische Ableger N24 Austria in N24 Doku Austria umbenannt.

Ausgabe: