Das war knapp! Flugzeug rutscht bei Landung fast ins Schwarze Meer

Trabzon - Ein Passagierflugzeug der türkischen Fluglinie Pegasus ist bei der Landung in der nordtürkischen Schwarzmeerstadt Trabzon von der Piste abgekommen. Das Amt des Gouverneurs der Provinz Trabzon teilte mit, dass alle 168 Menschen an Bord in Sicherheit gebracht wurden. Niemand sei bei dem Vorfall am Samstagabend verletzt worden, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf den Provinzgouverneur. Pegasus Airlines ist eine private Fluglinie und fliegt auch Ziele in Deutschland an. Der Flughafen von Trabzon konnte nach einer Unterbrechung heute Morgen wieder für den Flugverkehr freigegeben werden.

In der Türkei ist ein Flugzeug bei der Landung von der Piste abgekommen und fast ins Schwarze Meer gestürzt.

Unfallforscher des Aviation Safety Networks berichten, es habe geregnet, als das Flugzeug um 23.25 Uhr Ortszeit von Westen kommend landete. Die Sicht sei daher eingeschränkt gewesen. Dort kam es - mit der Nase steil nach unten Richtung Meer geneigt - zum Stillstand. Das Flugzeug sei "erheblich" beschädigt worden. Das Fahrwerk sei abgetrennt worden oder zusammengebrochen.

Ausgabe: