Destiny 2 - Crimson Days Event kehrt in diesem Jahr zurück

Die meisten unter euch werden sich sicherlich noch an die sogenannte Scharlach-Woche erinnern, mit der im ersten "Destiny" der Valentinstag begangen wurde.

Ursprüngliche Meldung: Die Scharlach-Woche - oder auch "Crimson Days" genannt - stellte in "Destiny" das obligatorische Valentinstags-Event dar.

Zuvor gab es schon Gerüchte darum, nachdem man entsprechende Hinweise beim Data-Mining ausfindig machen konnte.

Update: Bungie hat die Rückkehr inzwischen bestätigt. Es wird nicht mehr das gleiche sein wie beim letzten mal in 2016. "Wir werden am Donnerstag im Blogupdate darüber sprechen, was sich ändert", so der Community Manager Chris "Cozmo23" Shannon. Es könnte auch im Nachfolger "Destiny 2" zurückkehren. So wurden neue exotische Waffen-Ornamente gefunden, die mit einem "Crimson Days"-Icon zu sehen sind". Im Valentins-Event von "Destiny" traten Teams, bestehend aus jeweils zwei Spieler, im PvP-Modus gegeneinander an. Fällt ein Partner im Kampf, dann erhält der überlebende Hüter einen speziellen Boost. Dadurch zieht der verbliebene Hüter schneller und erholt sich zudem zügiger von erlittenem Schaden.

Nach den gestern Abend durchgeführten Server-Wartungsarbeiten, die bis 21 Uhr andauerten, hat Bungie wie im Vorfeld angekündigt den "Destiny 2"-Hotfix 1.1.1.2".

Ausgabe: