Die Berliner Verkehrsbetriebe machen jetzt Sneaker - und die tragen ein besonderes Detail

Wir sind uns ganz sicher, dass dieser Schuh für Berlin ein ganz besonderes Highlight ist.

Auch diesmal treffen sie den richtigen Ton: Das Jahr ist noch jung, da wird ab kommender Woche eine Schuhkollektion erscheinen, die den Käufern ein Jahr lang Fahrten im BVG-Verkehrsgebiet ermöglichen: Die BVG hat sich mit dem Sportartikelhersteller Adidas zusammengetan und Sneakers entwickelt, in denen eine gültige Jahreskarte eingenäht ist.

Wenn die BVG denn überhaupt eine hat, denn den Sneaker ziert genau jene Art von blau-rot-weißem Flecktarn, der auch die meisten U-Bahn-Sitze schmutzabweisend macht. Der Clou: Im Schuh enthalten ist auch eine Jahresfahrkarte für den öffentlichen Nahverkehr. Es darf erwartet werden, dass die 500 Paar Schuhe in Windeseile vergriffen sind - allein schon deshalb, weil es in Berlin noch nie ein so günstiges BVG-Jahresticket gegeben hat. Wird das Modell am Fuß getragen, so gilt es vom 16. Januar bis einschließlich 31. Dezember 2018 als Fahrkarte in allen BVG-Fahrzeugen. Auch optisch wird der Bezug zur BVG deutlich, denn das typische BVG-Sitzmuster prangt als Designelement sichtbar am Schuh. "Toll, dass die BVG, die in diesem Jahr ihren 90. Geburtstag feiert, nun selbst zum Kultobjekt wird", so BVG-Vorstandsvorsitzende Dr. Zu erwerben gibt es den EQT Support 93/Berlin ab dem 16. Januar im Adidas Originals Flagship Store in Berlin Mitte sowie bei Overkill in Kreuzberg. Die ikonischen Drei-Streifen in Schwarz dienen gleichzeitig als Ösen der BVG-gelben Schnürsenkel. Die BVG wirbt seit einigen Jahren selbstironisch mit dem Slogan "Weil wir dich lieben".

Ausgabe: