Die Geissens bitten bei RTL II zum Spiel

20 000 Euro Prämie sind möglich.

Weil die klassischen Geschichten über die Millionärs-Familie Geiss in letzter Zeit an Schwung verloren haben, geht RTL II mit Robert und Carmen Geiss nun neue Wege - und zwar in Form einer Gameshow. Darum geht's in "Spiel die Geissens untern Tisch". Wer es schafft, gegen die Millionäre zu gewinnen, kann bis zu 20.000 Euro mit nach Hause nehmen. In insgesamt fünf Duellen kommt es sowohl auf Allgemeinwissen, als auch auf Geschicklichkeit an - es handelt sich quasi um die RTL-II-Antwort auf "Schlag den Star". Die Herausforderer können pro Runde 1000 Euro und einen Buchstaben für ein bestimmtes Lösungswort ergattern.

Je mehr Spiele das Paar gewinnt, desto einfacher wird es, das Wort zu erraten - Fans des "Glücksrads" dürften dieses "Phänomen" kennen. In jeder Runde wird mit harten Bandagen gekämpft. Zunächst sind drei Folgen geplant, in denen Paar in verschiedenen Spielrunden gegen die kultigen Millionäre antreten müssen. Außerdem gibt es in der neuen Show von RTL2 ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten: Kein Geringerer als Kai Ebel, sonst als Fachmann für Formel-1-Übertragungen bei RTL zuständig, darf als Moderator durch die Zockershow führen. Die kann auch das Pärchen der ersten Folge gut gebrauchen: Bei einem Sieg wollen Nicole und Sascha vom gewonnenen Geld noch einmal heiraten - diesmal allerdings auf den Niederländischen Antillen.

Die Produktion der drei geplanten Episoden von "Spiel die Geissens untern Tisch" obliegt der zur ProSiebenSat.1-Gruppe gehörigen Firma Redseven Entertainment, die mit ihren Sendern in direktem täglichen Wettbewerb mit RTL2 steht.

Ausgabe: