Ein Toter bei Lkw-Karambolage auf A2 bei Lehrte

Laut Polizeiangaben ist ein Lkw-Fahrer auf der A2 in Richtung Hannover, kurz vor der Anschlussstelle Dortmund-Nordwest, in ein Stauende gefahren. Offenbar wurden mehrere Menschen verletzt. Auf dem rechten Fahrstreifen prallte dieses gegen ein weiteres Auto.

Nach Angaben der Polizei verstarb eine Person trotz erfolgter Reanimation an der Unfallstelle. Dieses zweite Auto schleuderte gegen einen weiteren LKW. Nur ein Fahrstreifen ist befahrbar. Während der 30-Jährige noch schwer verletzt in eine Klinik gebracht werden konnte, starb der Unfallverursacher noch vor Ort. Durch die blockierten Fahrstreifen sei weiterer Rückstau entstanden.

Eine Sprecherin der Polizei Hannover sagte im Gespräch mit FOCUS Online, dass bereits Maßnahmen an der entsprechenden Stelle getroffen wurden, um Unfälle zu verhindern. Der WDR empfiehlt den Bereich weitläufig zu umfahren und über die A43 und A42 auszuweichen.

Ausgabe: