Frau liegt tot im Bett: Geschah hier ein grausames Verbrechen?

Dort fand die Polizei, die wiederum von der Rettungsleitstelle informiert wurde, wenig später eine 34-jährige Frau, die aus dem Kosovo stammt, mit einer Schussverletzung im Bett - leblos.

Nach dem Fund einer Leiche einer 34 Jahre alten Frau in Bad Langensalza (Thüringen) ist ein Bundespolizist festgenommen worden. Nach Angaben der Polizei hatte sie in der Nacht zum Freitag eine Schussverletzung erlitten. Die Frau starb vermutlich durch einen Schuss aus der Dienstwaffe eines Bundespolizisten.

In der Wohnung wurden nach Informationen von MDR Thüringen die Dienstwaffe und der -ausweis eines Beamten sichergestellt. In der Wohnung befanden sich auch zwei Männer im Alter von 22 Jahren, darunter der polizeibekannte Wohnungsinhaber und Lebensgefährte der Frau.

Um kurz nach Mitternacht ging bei der Polizei ein Notruf ein. Der Polizist aus Bayern ist einer der beiden festgenommenen Männer. Die beiden Männer waren erheblich alkoholisiert.

Ob es sich bei der gefundenen Waffe um die Tatwaffe handelt und ob die Frau durch den Schuss gestorben ist, sei noch unklar. Man wisse auch noch nicht, wer geschossen habe, sagte die Sprecherin. Die genaue Todesursache soll bei einer Obduktion ermittelt werden.

Ausgabe: