Google arbeitet für Echo-Show-Konkurrent mit LG & Sony zusammen

Die Smart Displays, also smarte Lautsprecher mit einem Bildschirm für weiterführende Informationen, sollen laut Google-Blogeintrag von Herstellern wie JBL, Lenovo, LG und Sony stammen.

Vergrößern JBL plant Google-Assistant-Lautsprecher mit Display. Die Echo-Show-Konkurrenten kommen mit acht und zehn Zoll Display, Kamera, Mikro und stehen auch im Hochformat. Dazu kooperiert man verstärkt mit Partnern, die ihre Geräte unter eigenem Namen vertreiben. Lenovo hat ein erstes Smart Display bereits jetzt auf der CES 2018 enthüllt.

Google hat bekannt gegeben, dass eine ganze Reihe von Unternehmen Lautsprecher herstellen wollen, mit denen auch Googles Assistent kompatibel ist. Ähnlich wie bei Echo Show habe sich Google laut The Verge bei der Entwicklung daran orientiert, wie jemand das Gerät in der Küche verwendet.

Das Besondere: Die Nutzer können dann auch Youtube-Videos und Wegbeschreibungen abrufen oder Videogespräche über das Kommunikationstool Google Duo führen. Wie bei Amazon lassen sich aber mit "Actions" weitere Funktionen nachrüsten. Ein Branding von Google müssten die Geräte nicht tragen.

Großzügig bedeutet in diesem Fall ein Display mit 8 Zoll Diagonale und Touchscreen. Die größere Version wartet mit zudem mit etwas größeren Lautsprechern mit 10 Watt Leistung auf.

Im Inneren werkelt ein Qualcomm-Prozessor: Die ebenfalls auf der CES vorgestellte Smart-Home-Plattform rund um den SoC SDA 624 mit acht CPU-Kernen wurde für Android Things entwickelt und integriert bereits allerlei Hardware, die für Sprachassistenten sinnvoll sind, etwa Geräusch- und Echounterdrückung.

Ausgabe: