Hat Melody Haase auf Kreuzfahrt randaliert?

Vom Amtsgericht Tiergarten wurde das DSDS-Sternchen und "Adam und Eva"-Kandidatin Melody Haase wegen eines Vorfalls auf der Aida verurteilt". Wegen vorsätzlicher Körperverletzung, Beleidigung und sexueller Belästigung muss sie 3600 Euro (90 Tagessätze á 40 Euro) zahlen. Der Prozess soll nur rund 40 Minuten gedauert haben. Darin gab Haase die Anklagevorwürfe noch zu. Auch, weil die ehemalige TV-Nackte den Zeugen dadurch eine Vernehmung ersparte. "Ich hatte Urlaub", sagte Melody Haase. Doch das Urteil ist rechtskräftig. Die Sängerin stand jetzt vor Gericht, weil sie auf einem Kreuzfahrtschiff mit einem anderen Passagier in Streit geraten sein soll. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll Haase den Mann beschimpft und sogar geschlagen haben". Der Schiffsfloristin schlug sie, als diese am Boden lag, angeblich gegen Rippen und Rücken.

Das hat nun krasse Konsequenzen für Melody Haase.

Melody Haase nahm im Jahr 2014 an "Deutschland sucht den Superstar" teil. Besonders das Lesben-Fummel-Video mit Konkurrentin Tanja Tischewitsch (28) sorgte damals für Aufsehen. Dem RTL-Star von "Adam sucht Eva" werde Körperverletzung und sexuelle Belästigung vorgeworfen.

Ausgabe: