Hirscher besiegt seinen "Wengen-Fluch"

Unser Ski-Held egalisiert mit seinem fünften Slalomsieg in Folge nicht nur seine persönliche Bestleistung von ersten Plätzen in dieser Disziplin in einer Saison (2011/ 2012), sondern konnte als Erster nach Giorgio Rocca (2005/06) wieder eine solche Serie hinlegen.

Von Weltmeister Marcel Hirscher (Österreich), der den traditionsreichen Slalom am Männlichen erstmals gewann, trennten Straßer 3,44 Sekunden.

Marcel Hirscher liegt nach dem ersten Durchgang des Herren Weltcup-Slaloms in Wengen in Führung. Zweiter wurde der Norweger Henrik Kristoffersen (+0,93), Andre Myhrer aus Schweden fuhr auf Rang drei (+1,72). "Jedes Rennen fängt bei null an", sagt Hirscher. Nur Ingemar Stenmark (86) und Hermann Maier (54) haben noch mehr Weltcup-Siege als Hirscher.

Straßer dagegen haderte ein wenig mit seinen beiden Durchgängen. "Ich habe noch nie Wengen so schwer erlebt", sagte Straßer im Ziel. Von den deutschen Technikern hat Straßer nun wie Fritz Dopfer und Riesenslalom-Spezialist Alexander Schmid das Ticket für Olympia in Pyeongchang sicher. Zweitbester Schweizer wurde Daniel Yule auf dem elften Platz.

Ausgabe: