Jazzlegende Hugh Masekela ist tot

Der Trompeter und Sänger starb in Johannesburg an den Folgen von Prostatakrebs, wie seine Familie am Dienstag mitteilte.

Die südafrikanische Jazzlegende Hugh Masekela ist tot. Er galt als einer der Pioniere des Afro-Jazz.

Masekela war einer der bekanntesten Jazzmusiker Afrikas. Er erlangte in seiner jahrzehntelangen Karriere auch internationale Beachtung, unter anderem durch seinen Hit "Soweto Blues", der zu einer Art Hymne der Anti-Apartheid-Bewegung wurde. Im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft in seinem Heimatland 2010 ist er beim Eröffnungskonzert aufgetreten und hat so ein Millionenpublikum erreicht. Seine zeitlose Musik habe die Herzen der Menschen höher schlagen lassen. Im Alter von 78 Jahren verlor er den Kampf gegen seine Krebserkrankung. Südafrikas Präsident Jacob Zuma würdigte den verstorbenen Musiker, der "die Flamme der Freiheit" am Leben gehalten habe.

Ausgabe: