Milliarden Franken: Nationalbank erzielt 2017 rekordhohen Jahresgewinn

Bund und Kantone erhalten damit laut einer Mitteilung der SNB vom Dienstag eine Ausschüttung von 2 Milliarden Franken.

Der ungewöhnlich hohe Gewinn der Notenbank ist eine Folge des jüngsten Kursrückgangs des Schweizer Franken im Verhältnis zum Euro. Franken. Auf dem Goldbestand resultierte ein Bewertungsgewinn von 3 Mrd.

Nie zuvor in den 110 Jahren ihrer Geschichte hat die Nationalbank der Schweiz einen höheren Überschuss erwirtschaftet.

Dass die SNB für das Jahr einen Gewinn verbuchen kann, zeichnete sich ab.

Zu Beginn des vergangenen Jahres notierte der Franken gegenüber dem Euro noch bei 1,07 und war damit im Vergleich zur Kaufkraftparität des EUR/CHF-Wechselkurses um 12% überbewertet, schreibt die UBS.

Bund und Kantonen steht zudem eine Zusatzausschüttung von 1 Mrd. Dies entspricht der Gewinnausschüttungsvereinbarung, die seit dem Geschäftsjahr 2016 gilt. Franken geht zu einem Drittel an den Bund und zu zwei Dritteln an die Kantone. Zur Gewinnausschüttung von einer Milliarde komme eine Zusatzzahlung in gleicher Höhe, da die Ausschüttungsreserve nach Gewinnverwendung den Betrag von 20 Milliarden Franken übersteige.

Gerardo Seoane bleibt Cheftrainer des FC Luzern.

Der 39-jährige schweizerisch-spanische Doppelbürger Seoane ist als Rothenburger ein Ur-Luzerner. Seoane spielte von 1990 bis 1997 und von 2007 bis 2010 in Luzerns 1. Mannschaft.

Ausgabe: