Nokia 2: Hersteller kündigt Deutschland-Start an

Ende vergangenen Jahres hat HMD Global das neue Nokia 2 angekündigt, wenige Wochen nach der Vorstellung kommt das Einsteiger-Smartphone auf den deutschen Markt - wenn auch 20 Euro teurer als die zunächst gemunkelten 99 Euro.

Zusammen mit nur 1 GByte Arbeitsspeicher sind die Einsatzmöglichkeiten des Nokia 2 begrenzt. Im Inneren des Smartphones arbeitet Qualcomms Snapdragon 212, ein Vierkernprozessor mit einer maximalen Taktrate von 1,3 GHz. So soll das Nokia 2 für 119, - Euro erworben werden können. Das ergibt eine Pixeldichte von 294 ppi. Der Akku hat eine Nennladung von 4.100 mAh. Die Hauptkamera ist bei diesem Preis verständlicherweise nicht von Carl Zeiss, bietet aber eine Auflösung von 8-Megapixel und einen LED-Blitz. An der Front ermöglicht eine 5-MP-Kamera Selfies und Videotelefonie. Dem Hersteller zufolge soll damit eine Akkulaufzeit von zwei Tagen möglich sein. Angesichts der energiesparenden Einsteiger-Hardware gepaart mit dem vergleichsweise niedrig auflösenden HD-Display dürfte sich das um eine realistische Einschätzung handeln. Wir haben alle Informationen und Daten zum Nokia 2. Im Detail heißt es dazu: "Der 2-tägige Akkutest wurde im Rahmen eines Nutzungstests unter Realbedingungen von HMD Global durchgeführt". Das mit 119 Euro bisher günstigste Android-Smartphone von Nokia ist insbesondere aufgrund des Akkus mit 4.100 mAh und des Updates auf Android 8.0 Oreo interessant.

Schaut man lediglich auf das Datenblatt, kann das Nokia 2 nicht mit der Konkurrenz mithalten, die zum gleichen Preis eine teilweise deutlich bessere Ausstattung bietet.

Der wohl größte Konkurrent ist das Samsung Galaxy J3 (2017) Duos.

Bedient wird das Smartphone über ein 5 Zoll LTPS-Display mit HD Auflösung (1.280 x 720 Pixel) im traditionsmäßigem 16:9 Format.

Ausgabe: