Rettung für A380: Emirates bestellt 36 Riesen-Airbusse

Die Airline aus Dubai bestellt nach eigenen Angaben 20 Maschinen verbindlich, auf 16 weitere legt sie eine Option.

Neue Hoffnung für den Riesen-Airbus A380: Die Fluggesellschaft Emirates aus Dubai kündigte am Donnerstag die Bestellung von 36 Maschinen zum Listenpreis von 16 Milliarden Dollar (rund 13 Milliarden Euro) an. Die Spekulationen um einen möglichen Produktionsstopp des Sorgenkinds von Airbus sind damit beendet. $, wobei satte Rabatte üblich sind. "Für uns ist der A380 eine Erfolgsgeschichte", erklärte Emirates.

Toulouse. Aufatmen bei Airbus: Für den vor dem Aus stehenden A380 kommt wohl die Rettung aus dem arabischen Raum. Emirates ist bereits der wichtigste Kunde für das Flugzeug. Der Vertrag müsste auf zehn Jahre geschlossen werden.

Emirates hat mit Airbus den Kauf von bis zu 36 A380 vereinbart. Der Flugzeugbauer fuhr deshalb bereits die Produktion zurück und hoffte, so die Durststrecke zu überstehen, bis das Interesse an dem Großraumflieger wieder anzieht. Großkundin Emirates hat mit 142 Jets fast die Hälfte aller jemals georderten A380 bestellt. Die Airline hatte sich kurzfristig aus den Verhandlungen zurückgezogen.

Ausgabe: