Rollbahn-Schaden behoben Am Airport Köln/Bonn können wieder Flugzeuge landen

Köln - Wegen eines Lochs in der Rollbahn können seit dem Vormittag keine Flugzeuge am Airport Köln-Bonn landen. Starts seien nur vereinzelt möglich, ankommende Flüge müssten umgeleitet werden, sagte ein Sprecher. Zudem seien zwei Ankünfte gestrichen worden. "Der Flughafen bedauert die Unannehmlichkeiten für Kunden und Passagiere und bittet um Verständnis", hieß es in einer Mitteilung.

Auf der großen Start- und Landebahn wurde gegen 10 Uhr ein fußgroßes Loch im Asphalt festgestellt, das nun ausgebessert wurde. Erste Flüge seien bereits nach Düsseldorf und Dortmund umgeleitet worden. Es kam allerdings zu zahlreichen Verspätungen, auch bei den Abflügen.

Die Panne kam für den Flughafen zu einer ungünstigen Zeit.

Die große Start- und Landebahn am Flughafen Köln/Bonn ist wieder freigegeben.

Ausgabe: