Schädelbruch! Ex-Bundesliga-Profi von mehreren Männern bewusstlos geprügelt

Demnach soll der Däne gegen zwei Uhr nachts in der Innenstadt von Hannover einer Frau zur Hilfe geeilt sein, die mit einer Gruppe Männer in Streit geraten war.

Der ehemalige Bundesliga-Profi Leon Andreasen (34) ist am vergangenen Wochenende in Hannover von einer noch unbekannten Person bewusstlos geschlagen worden.

Die Situation eskalierte, einer der Männer schlägt zu und trifft Andreassen am Kopf. Er verliert das Bewusstsein, geht zu Boden, fängt stark an zu bluten. Das bestätigt der frühere Bundesliga-Profi, der unter anderem für Bremen, Mainz und Hannover kickte, ehe er im Sommer 2016 seine Karriere beendete, gegenüber der Bild.

In der Klinik wurde die Wunde genäht, danach verließ Andreasen das Krankenhaus. Er darf nach Hause, klagt aber schon nach kurzer Zeit über gesundheitliche Probleme. Bei Nachuntersuchungen habe sich schließlich herausgestellt, dass Andreasen einen Schädelbruch erlitten hat.

"Ja, es stimmt. Mehr möchte ich dazu nicht sagen", wurde Andreasen zitiert. Andreasen selbst verzichtete nach Bild-Informationen darauf, Anzeige zu erstatten.

Ausgabe: