Speed Update: Google bevorzugt schnelle Seiten bei mobiler Suche Notiz

Die Ladegeschwindigkeit mobiler Webseiten soll bei Google jetzt ein wichtiger Faktor im Ranking werden. Die Änderung tritt im Juli 2018 in Kraft. Gerade auf mobilen Geräten führen lange Ladezeiten zu einer schlechten Nutzererfahrung. Sieht man ja nicht zuletzt am AMP, die abgespeckten Mobilseiten will Google heute sehr gern sehen und zeigt sie deshalb prominent in der mobilen Suche. In erster Linie geht es dabei um die mobilen Seiten, die möglichst schnell bzw. eben nicht langsam sein sollen.

Letzten Endes entscheidet aber auch der Inhalt, sodass auch eine langsame Seite immer noch einen hohen Rang einnehmen kann, wenn sie einen relevanten Inhalt hat.

Ein Tool, das Entwicklern anzeigt, ob ihre Webseiten von den Änderungen betroffen sind, hat Google nicht parat.

Ausgabe: