Sturm in Oberstdorf! Qualifikation zur Skiflug-WM auf Freitag verschoben

Der Start der Qualifikation wurde dann mehrmals verschoben, um 16:45 Uhr entschloss sich die Jury dann endgültig zur Absage. Die Verantwortlichen hoffen dann auf besseres Wetter. Das Sturmtief "Friederike" wütet über Deutschland - und sorgte auch in Oberstdorf für gefährliche Sturmböen. Theoretisch könnte die Qualifikation auch am Freitag vor dem ersten Wertungssprung nachgeholt werden. Die Qualifikation am Donnerstag fiel den Ausläufern eines Sturmtiefs zum Opfer, sie soll nun am Freitag (14.30 Uhr) vor den ersten zwei Einzel-Wertungsdurchgängen stattfinden. Die Meteorologen prognostizieren bis dahin eine Verbesserung der Wetterlage im Allgäu.

Am frühen Nachmittag konnte trotz der erwarteten schwierigen Bedingungen auf der Heini-Klopfer-Skiflugschanze ein Trainingsdurchgang durchgeführt werden. Dabei konnten die favorisierten Norweger ihre Medaillenambitionen eindrucksvoll unterstreichen. Die überlegene Bestweite zeigte der norwegische Mitfavorit Daniel Andre Tande mit 223,5 Metern. Anze Lanisek aus Slowenien belegte mit 211,5 Meter (163,2 P.) durch.

Ausgabe: